Daniela Bohde: Kunstgeschichte als physiognomische Wissenschaft. Kritik einer Denkfigur der 1920er bis 1940er Jahre. Habilitationsschrift, Schriften zur modernen Kunsthistoriographie. Berlin: Akademie Verlag 2012
Vom Säen und Ernten.
Zeitgenössischer Tanz aus Flandern

Das Projekt „Vom Säen und Ernten“ präsentierte im Rahmen des internationalen Festivals „Dance 2012“ in München herausragende zeitgenössische Tanzkunst aus Flandern der vergangenen drei Jahrzehnte.

Dem voraus ging ein interdisziplinäres Forschungsprojekt des Instituts für Sound and Movement der Ludwig-Maximilians-Universität München. Es befasste sich mit den Wechselwirkungen zwischen künstlerischer Produktion und Kulturpolitik und ging der Frage nach, inwieweit das flämische Beispiel auch für andere Regionen Modellcharakter entwickeln kann. Die Ergebnisse floßen in eine Publikation ein. Erschienen 2014.
Hrsg.Jürgen Schläder, Jörg von Brincken und Tobias Staab