SITUATION MIT ZUSCHAUERN
Performance
Von Oliver Zahn / Hauptaktion

Die Essayperformance „Situation mit Zuschauern“ verhandelt die Ethik des Betrachtens und die Lust an der Beobachtung. Zwischen Vorhängen und inszenierter Gewalt nähert sich die Arbeit Stück für Stück der Grenze des Erträglichen: Wie politisch ist der Blick? Wo ist die Schwelle zwischen Zeugenschaft und Voyeurismus? Was sollte gesehen werden? Welcher Ort wäre für diese Untersuchung besser geeignet als das Theater – die Schau-Stätte an sich, deren einzig irreduzibler Bestandteil die Rolle des Zuschauers ist.

Von und mit Banafshe Hourmazdi, Jasmina Rezig, Oliver Zahn
Technische Gestaltung, Licht: Jonaid Khodabakhshi / Dramaturgie, Künstlerische Produktionsleitung: Hannah Saar / Künstlerische Mitarbeit, Outside Eye: Julian Warner

20.01.2017 / 20:00 / Münchner Kammerspiele (Kammer3 ) *PREMIERE*
21:00 Uhr anschl. Publikumsgespräch
22.01.2017 / 19:00 / Münchner Kammerspiele
27.01.2017 / 20:00 / Theater Rampe, Stuttgart
28.01.2017 / 20:00 / Theater Rampe, Stuttgart

Eine Produktion von HAUPTAKTION. Koproduziert mit den Münchner Kammerspielen und dem HAU Hebbel am Ufer, in Kooperation mit dem Theater Rampe Stuttgart.

Gefördert durch die Landeshauptstadt München, die Richard Stury Stiftung und den Fonds Darstellende Künste.

Fotografie © Münchner Kammerspiele

3. MünchnerStiftungsFrühling (MSF)
24. bis 30. März 2017

Damit das Wirken und die Fördertätigkeit von Stiftungen für eine breite Öffentlichkeit erlebbarer und transparenter wird, bietet die Münchner Kultur GmbH als Veranstalter mit Unterstützung der Landeshauptstadt München den in München wirkenden Stiftungen zum dritten Mal die Gelegenheit auf ihre Fördertätigkeiten aufmerksam zu machen.


Die Richard Stury Stiftung beteiligt sich mit zwei VERANSTALTUNGEN:
26. März, 15.00 Uhr
FÜHRUNG

HochX - Theater und Live Art
„Blick hinter die Kulissen“

Das HochX ist eine neue Plattform für alle Spielarten der Live Art – ob Schauspiel, Tanz, Performance, Musik oder Medienkunst. Zu den Zielen gehört auch die Vernetzung der Kunstschaffenden über geographische und disziplinäre Grenzen hinweg und die Vermittlung zwischen Kunst und Publikum. Die Richard Stury Stiftung unterstützt dieses neue Theater. Die Führung leitet das Team von HochX.

Eintritt: FREI
Anmeldung unter: 089 960 155 45 oder
info@richard-stury-stiftung.de
Veranstaltungsort:
HochX - Theater und Live Art
Entenbachstraße 37
81541 München
Treffpunkt: HochX - Foyer
Beschränkte Teilnehmerzahl: 30


29. März, 11.00 Uhr
FÜHRUNG

Theaterakademie August Everding
„Blick hinter die Kulissen“

Die nach ihrem Gründer und ersten Präsidenten benannte Theaterakademie August Everding ist heute die größte Ausbildungsstätte für Bühnenberufe in Deutschland. Als Partnerin der Richard Stury Stiftung ermöglicht sie im Rahmen einer Führung einen „Blick hinter die Kulissen“. Die Führung leitet Peter Dültgen, Technischer Direktor der Akademie. Die Richard Stury Stiftung vergibt jährlich zwei Stipendien an Studierende der Theaterakademie und unterstützt außerdem Projekte der Akademie.

Eintritt: FREI
Anmeldung unter:
089 / 96 01 55 45 oder
info@richard-stury-stiftung.de

Veranstaltungsort:
Prinzregententheater und Theaterakademie August Everding
Prinzregentenplatz 12
81675 München
Treffpunkt: Prinzregententheater, Haupteingang
Beschränkte Teilnehmerzahl: 30

Fotografie: © Felix Loechner

ABRAUM (Uraufführung)
Schauspiel von Wilke Weermann (Gewinner des Münchner Förderpreises für deutschsprachige Dramatik 2016)
Abschlussinszenierung von Swen Lasse Awe (Otto Falckenberg Schule)

Fünf junge Menschen und ein alter Mann haben sich am Rande eines verlassenen Steinbruchs ein Dasein eingerichtet. Dort draußen, abseits der Stadt, ist bloß der Abraum übrig geblieben, „das Zeug also, das keinem nützt.“ Als die Gewalt in ihrem trostlosen Leben überhandzunehmen droht, werden Zweifel an der Zusammengehörigkeit der Gruppe laut. Ihr Versuch, sich aus der Abhängigkeit voneinander zu befreien, ist zum Scheitern verurteilt.

Mit Vincent zur Linden, Mira Huber, Jannik Radke, Fabian Ringel, Niklas Maienschein, Christian Mey

Inszenierung: Swen Lasse Awe
Dramaturgie: Arne Bloch
Bühne und Kostüme: Thilo Ullrich
Musik: Philipp Koelges

Kammerspiele München, Kammer 3,
3. Obergeschoß in der Hildegardstraße 1.

Freitag, 31.03.2017, 20:00 Uhr (Uraufführung)
Samstag, 01.04.2017, 20:00 Uhr
Donnerstag, 06.04.2017, 20:00 Uhr

Fotografie © Otto Falckenberg Schule

DON′T WORRY BE YONCÉ
Performance
Abschlussinszenierung Regie der Otto Falckenberg Schule

Diva, queen, sex bomb, mother, business woman, wife, feminist – #FLAWLESS.
Beyoncé ist alles. Beyoncé hat alles. Warum dann nicht Beyoncé werden?
Let Us Upgrade U: Don’t Worry Be Yoncé ist ein einfaches Tutorial für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene, das in wenigen Schritten vorführt, wie jede*r Beyoncé werden kann. Liberté, Egalité, Beyoncé: Because everyone deserves to be Bey.
Lecture Performance in englischer Sprache.

INSZENIERUNG Stephanie van Batum
Mit Henrike Commichau, Stacyian Jackson, Mona Vojacek Koper
Bühne Florian Schaumberger, Kostüme Bettina Kirmair, Maske Steffen Roßmanith, Video Florian Schaumberger, Choreografische Begleitung Volker Michl, Ton Florian Schaumberger, Dramaturgie Antonia Leitgeb

Premiere: 17. Mai 2017
Weitere Vorstellungen: 17., 19., 21., 29., 31. Mai, jeweils 20:00 Uhr
Münchner Kammerspiele, Hildegardstraße 1, 80539 München, Kammer 3
Karten: 9 € / erm. 5 €
über www.muenchner-kammerspiele.de oder unter 089/233 966 00

Foto: © Julia Willms

UWE – der Festival
Studentisch organisiertes Festival an der Theaterakademie August Everding in München

Vom 25. bis 28. Mai 2017 organisieren Studierende der Theaterakademie August Everding zum zweiten Mal ihr exzentrisches Festival. An vier Tagen werden unterschiedliche Theaterproduktionen von Studierenden aus dem deutschsprachigen Raum und aus ganz Europa eingeladen, präsentiert und diskutiert.

UWE - ein Ungeheuer Wichtiges Ereignis!
UWE - Unwiderstehlich, Weltoffen, Experimentierfreudig!
UWE - Unmöglich wegzubleiben, ehrlich!

UWE will keine inhaltlichen und ästhetischen Einschränkungen. UWE steht für maximalen Freiraum, bietet eine Plattform für studentische Theaterkultur mit professionellem Anspruch und ermöglicht den Diskurs.

Programm und weitere Informationen unter
https://uwe.theaterakademie.de/uwe-der-festival.html

Theaterakademie August Everding
Prinzregentenplatz 12
81675 München

Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater
Marstallplatz 5,
089/21 85 19 70 und unter
uwe.theaterakademie.@gmail.com