Gertrud E. Stury (1924 – 2008) gründete im Oktober 2002 die Richard Stury Stiftung. Bereits ihr Mann, Dr. Dr. Richard Stury, Sohn des Schauspielers, Jurist und Geisteswissenschaftler, plante den Nachlass des Vaters zu bewahren und sein Engagement für Kunst und Wissenschaft fortzusetzen. Es blieb allerdings Gertrud Stury vorbehalten, dieses Vorhaben durch die Gründung einer rechtlich selbständigen Stiftung zu realisieren. Ihr Mann war bereits 1999 verstorben.

Gertrud Stury setzte sich als Vorsitzende der Richard Stury Stiftung mit großer Verve für die Belange der Stiftung ein. Sie mehrte außerdem durch beträchtliche Zustiftungen das Stiftungsvermögen stetig. Ihr Tod im Oktober 2008 setzte diesem beeindruckenden Engagement ein jähes Ende. Der unermüdliche Tatendrang dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit wird der Stiftung stets verpflichtendes Vorbild bleiben.